Sie sind hier:

Zuverlässigkeitsüberprüfung

Fingerabdruck

Die Luftsicherheitsbehörde Bremen führt auf Antrag Zuverlässigkeitsüberprüfungen durch. Zuverlässigkeitsüberprüfungen benötigen Personen, die in besonders sensiblen Bereichen arbeiten müssen.

Zu den sensiblen Bereichen gehören zum Beispiel der Hafen, der Flughafen, das Cockpit eines Flugzeugs, Luftfracht usw. Bei einer Zuverlässigkeitsüberprüfung (auch ZÜP genannt) werden Personen unter anderem auf vorhandene Straftaten und Verurteilungen überprüft.

Sollte für einen bestimmten Personenkreis eine ZÜP erforderlich werden, stellt diese Person einen Antrag bei der Luftsicherheitsbehörde. Im Rahmen der Zuverlässigkeitsüberprüfung erfolgt eine Abfrage

  • bei den Polizeivollzugs- und Verfassungsschutzbehörden der Länder
  • beim Bundesamt für Justiz – Bundeszentralregister, sowie
  • ggf. beim Bundesverwaltungsamt – Ausländerzentralregister.

Sofern sich aus den Auskünften Zweifel an der Zuverlässigkeit ergeben, kann es im Einzelfall zu Anfragen beim

  • Bundeskriminalamt
  • Zollkriminalamt
  • dem Bundesamt für Verfassungsschutz
  • dem Bundesnachrichtendienst
  • dem Militärischen Abschirmdienst
  • der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik, sowie
  • bei den Strafverfolgungsbehörden kommen.

Soweit im Einzelfall erforderlich, sind darüber hinaus Anfragen

  • bei dem Flugplatzbetreiber
  • bei dem Luftfahrtunternehmen, sowie
  • an den gegenwärtigen und an ehemalige Arbeitgeber

denkbar.

Sollten sich aus diesen Informationen keine negativen Erkenntnisse ergeben, wird die Zuverlässigkeit der Person festgestellt und die Person darf in dem sensiblen Bereich tätig werden. Weitere Hinweise finden Sie im Informationsblatt, welches im Downloadbereich zur Verfügung steht.
 

Eine Zuverlässigkeitsüberprüfung benötigen

  • Piloten und Mitglieder von Luftsportvereinen am Flughafen
  • Personen, die einen Flughafenausweis benötigen
  • Personen, die als Teil der sicheren Lieferkette mit Luftfracht arbeiten (reglementierte Beauftragte, bekannte Versender, bekannte Lieferanten, usw.)
  • Personen, die für Arbeiten Zugang zu Sicherheitsbereichen benötigen

Auf Antrag des Betroffenen wird die Zuverlässigkeitsüberprüfung durchgeführt. Weitere Informationen erhalten Sie in der Dienstleistungsbeschreibung ZÜP Luftfahrt.
 

Eine Zuverlässigkeitsüberprüfung benötigen

  • Personen, die als Beauftragte für die Gefahrenabwehr eingesetzt werden sollen
  • Personen, die damit betraut sind, einen Plan zur Gefahrenabwehr auszuarbeiten oder fortzuschreiben
  • weitere Personen, die auf Grund ihrer Tätigkeit Zugang zu der Risikobewertung und dem Gefahrenabwehrplan haben oder in besonderen Sicherheitsbereichen eingesetzt sind, soweit die zuständige Behörde dies im Einzelfall für erforderlich hält

Auf Antrag des Betroffenen wird die Zuverlässigkeitsüberprüfung durchgeführt und, falls keine Zweifel an der Zuverlässigkeit verbleiben, mittels einer Unbedenklichkeitsbescheinigung bescheinigt. Weitere Informationen erhalten Sie in der Dienstleistungsbeschreibung ZÜP Hafen.