Sie sind hier:

Arbeitsmarktsituation

Die Situation des Arbeitsmarktes im Land Bremen ist durch zwei Bewegungen gekennzeichnet. Zum einen enstehen zusehends sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze, so dass es im Augenblick einen historischen Höchststand an Beschäftigten gibt. Februar 2022 waren 433.000 Menschen erwerbstätig. Dabei beträgt die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze im Februar 2022 336.656. Dies ist auf eine gute Auftragslage bei den im Land Bremen ansässigen Unternehmen zurückzuführen, die vor allem Fachkräfte dauerhaft beschäftigen können.

Dem gegenüber steht eine Arbeitslosigkeit, die mit 9,7 Prozent über dem Bundesdurchschnitt liegt. Rund 39.292 Menschen sind in Bremen und Bremerhaven ohne Erwerbstätigkeit. Eine besondere Herausforderung ist die Integration von ungelernten und geringqualifizierten Bremerinnen und Bremern, die zum Teil länger als vier Jahre keiner geregelten Beschäftigung nachgehen. Hier spricht man von einer verfestigten Arbeitslosigkeit.

Entwicklung des Arbeits- und Ausbildungsmarkts

Die Zahlen zur Arbeitslosigkeit, zu gemeldeten Arbeitsstellen sowie zum Ausbildungsstellenmarkt veröffentlicht die Agentur für Arbeit für Bremen und Bremerhaven regelmäßig. Die aktuellen Zahlen können Sie hier nachlesen: Daten zum Arbeits- und Ausbildungsmarkt für das Land Bremen.

Angaben zu Arbeitslosigkeit, Beschäftigung, Demographie, Wirtschaft und Bildung

Der Arbeitsmarktmonitor der Bundesagentur für Arbeit enthält zahlreiche regionale Daten zu Arbeitslosigkeit und Beschäftigung, Demographie, Wirtschaft und Bildung für den Zeitraum ab 2005. Mit interaktiven Grafiken und Tabellen können Regionen analysiert und miteinander verglichen werden. Dabei liegt der Fokus auf der langfristigen Entwicklung. Die aktuellen Zahlen können Sie hier nachlesen: Daten zu Arbeitsmarkt, Demographie, Wirtschaft und Bildung für das Land Bremen.